HS Header

Vorlesewettbewerb

„Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit“, stellte einst die berühmte Autorin Astrid Lindgren fest. Auf eine Abenteuerreise der besonderen Art nahmen daher die besten Vorleser der Klassen 6a und 6b der Mittelschule Neunburg v. W. ihre Klassenkameraden und Lehrkräfte im Rahmen des Vorlesewettbewerbs mit.

Denn wie in jedem Schuljahr war auch dieses Jahr der Vorlesewettbewerb ein fixer Termin im Kalender der Mittelschule. Die Schule ermittelte im Rahmen dieses Wettbewerbs ihren besten Vorleser. Die Jury, bestehend aus der Fördervereinsvorsitzenden Frau Gabriele Beer, der Leiterin der Stadtbücherei Neunburg Fr. Rita Lang sowie der Förderlehrerin Fr. Christine Schießl, hatte die schwierige Aufgabe, aus den jeweils zwei besten Lesern der beiden 6. Klassen den Schulsieger zu küren. Zunächst lasen alle vier Schüler aus ihren Lieblingsbüchern ein Stück vor, das sie selbst ausgewählt hatten. Das Publikum wurde mitgenommen in schottische Schlösser, auf halb einstürzende Dächer oder zu spannenden Reisen ins mittelalterliche Nürnberg. Anschließend fiel die Entscheidung mit dem Vortrag eines unbekannten Textes. Als Schulsieger und somit als Vertreter beim Kreisentscheid ging Elias Giedl, Klasse 6b, hervor. Auf Platz 2 folgte Eva Baumgärtner, Klasse 6b. Den dritten Platz teilten sich die Schüler Tim Jogsch und Lisa Lutzmann, beide Klasse 6a. Sie wurden für ihre Leistungen mit Buchgutscheinen der Buchhandlung am Tor belohnt. Außerdem erhielten die Platzierten einen besonderen „Vorlese-Cup“, eine Tasse mit dem Logo der Mittelschule Neunburg v.W.