HS Header

Tag der Zukunft an der Mittelschule

Von Adolf Mandl Mittelbayerische Zeitung

 

Neunburg.

Hochbetrieb herrschte am Samstagvormittag in der Mittelschule Neunburg beim 3. “Tag der Zukunft”. Schulgebäude, Klassenzimmer, Fachräume und sogar ein Teil der Außenanlagen waren belegt und belebt von Teilnehmern, Eltern, Organisatoren und vor allem Firmenvertretern. “Fit für die Zukunft” wollen Lehrer und 41 Firmen aus der Region und auch aus Regensburg die Schüler machen. Dazu sollte dieser Tag Hilfestellung liefern.

Zur Begrüßung versammelten sich alle in der Turnhalle. Den musikalischen Auftakt und später noch weitere Lieder lieferte Felix Merl, ein ehemaliger Schüler, der jetzt im Musikgeschäft aktiv ist. Sodann durfte der Schülersprecher, Fritz Dettmann, alle willkommen heißen.

Danach nahm Konrektor Alexander Friedl die offizielle Begrüßung in Vertretung von Rektorin Irene Träxler, die sich im Krankenstand befand, vor. Er hieß etliche Ehrengäste und “Macher” herzlich willkommen. Den Firmenvertretern sprach er seinen großen Dank aus, dass sie an einem Samstagvormittag gekommen waren. Sein Dank galt aber auch dem Elternbeirat mit Frau Gietl und ihrem Team, das auch die “Bewirtung” in der Aula übernommen hatte, dem Organisations-Team mit Frau Christine Schießl, Christian Schießl, Stefan Haberl und Christian Schreiner sowie Hausmeister Duscher, Frau Kaiser und den helfenden Schülern. Er betonte, dass ohne diese eine derartige Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Konrektor Friedl hob hervor, dass man an der Schule nicht nur Wissen und Können vermittle, sondern auch Herz und Charakter bilde und Tugenden und Werte vermittle, die im Berufsleben wichtig seien. Man könne ein vielseitiges Angebot für Eltern und vor allem Schülerinnen und Schüler anbieten.

“Wir machen euch fit für die Zukunft”, versprach er. An vier Stationen würden Medien-Tutoren die “Schule der Zukunft” vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Den Firmenvertretern dankte er nicht nur, sondern betonte, dass sie hier “potenzielle Azubis” vor sich hätten.

Auch die Vorsitzende des Elternbeirats, Frau Gietl, drückte ihre Freude über diesen besonderen Tag aus.

Danach erklärte Friedl den Tag der Zukunft für eröffnet, und alle Kinder und Eltern machten sich auf den Weg zu den verschiedenen Stationen, um möglichst viele Informationen mit nehmen zu können.

Aktionstag

Bürgermeister: Martin Birner dankte in seinem Grußwort vor allem den Firmen für ihre Mitwirkung. Er stellte heraus, dass Digitalisierung enorm wichtig sei. Die Mittelschule Neunburg sei dabei im Schulbereich in Bayern ganz vorn mit dabei.

Appell: “Ausbildung endet nie”, rief der Bürgermeister abschließend allen Anwesenden ins Gedächtnis