HS Header

Skikurs der 5. Klassen

Sichtung neuer Skitalente der Mittelschule Neunburg vorm Wald

Vom 14.01.2019 bis 18.01.2019 war es für die 5. Klassen der Mittelschule Neunburg vorm Wald endlich soweit. Gemeinsam mit der Rektorin Frau Träxler und den begleitenden Lehrkräften Frau Ellert, Frau Krämer, Herrn Simml, Herrn Schiegerl-Höldrich und Herrn Lindner ging es in den Wintersportort Lohberg im Bayerischen Wald. Dort wollte man das Skifahren erlernen beziehungsweise die bereits vorhandenen Fähigkeiten verbessern. Nach dem Ausleihen der Skiausrüstung fuhr man zunächst zum Hotel „Arberblick“, wo die Zimmer bezogen wurden. Gestärkt durch ein Mittagessen, ging es auch schon direkt ab auf die „Piste“. Dort wurden die Kinder gemäß ihren Vorkenntnissen in Gruppen eingeteilt. Während die Fortgeschrittenen ihr Können beim Slalom fahren direkt unter Beweis stellten, bemühten sich die Anfänger das erste Mal auf Skiern die Balance zu halten. Erschöpft aber immer noch gut gelaunt, wurden die Fünftklässler mit einem ausgiebigen Abendessen belohnt bevor sie schlafen gingen. Von Tag zu Tag steigerten sich die Fähigkeiten der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und so war es kaum verwunderlich, dass ein Großteil der heranwachsenden Sportlerinnen und Sportler am Ende des Skikurses ihr Talent bereits bei einer Liftabfahrt unter Beweis stellen konnten. Nach den täglichen sportlichen Aktivitäten durfte auch das Vergnügen nicht zu kurz kommen. Für eine willkommene Entspannung der strapazierten Muskeln sorgte der Besuch im Osserbad Lam. Am Donnerstag wurde zudem der Bayerwald-Tierpark Lohberg erkundet, wo man Schneeeulen, Waschbären und Luchse entdecken konnte. Größtes Highlight bei diesem Ausflug war die Schülerinnen und Schüler und gleichsam den Pädagogen eine Wolfsfütterung, die mit überaus großer Aufmerksamkeit verfolgt wurde. Auch das tägliche Abendprogramm hatte es in sich. So wurde am Mittwoch nach dem Abendessen ein „Bunter Abend“ veranstaltet, bei dem die Fünftklässler eigens gestaltete Beiträge wie Witze, Tanzeinlagen und Gedichte zum Besten gaben. Am Abend vor der Heimreise fand zudem eine Disco statt, bei der Schüler und Lehrer zu Après-Ski Hits ihre Tanzkünste gleichermaßen unter Beweise stellen konnten. Nach einer schönen und auch sportbegeisternden Woche machten sich die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte mit vielen imposanten Eindrücken im Gepäck wieder auf die Heimreise. Bei einem Zwischenstopp in der Glashütte Weinfurtner in Ambruck konnten die Jugendlichen einen interessanten Einblick in die Glasproduktion gewinnen und sich mit Souvenirs eindecken. Für alle Beteiligten war die Wintersportwoche ein unvergessliches Erlebnis, das letztlich auch die Klassengemeinschaft sehr positiv beeinflusst hat.