HS Header

Exkursion Nürnberg

Am 11.12.2018 unternahmen die Klassen 9a und 9M eine Fahrt nach Nürnberg. Zunächst stand eine Führung durch den 1955 erbauten Albrecht-Dürer-Flughafen auf dem Programm. Zuerst mussten alle – auch die Lehrer – durch die Sicherheitsschleuse gehen. Dafür mussten alle metallischen Gestände abgenommen und in eine Kiste gelegt werden, dazu kamen unsere Jacken. Alles wurde nun „durchleuchtet“, wir auch – in der Schleuse.  Mit dem Bus wurden wir dann durch das Flughafengelände gefahren, vorbei an den Werkstätten, der Feuerwehr, die gerade eine Übung abhielt und den Schneepflügen. Zu dieser Zeit landete ein Flieger der „Ryan Air“ und wir sahen die Passagiere aussteigen. Sofort begann das Arbeitsteam, das Flugzeug zu entladen und wieder aufzufüllen. Die Jugendlichen konnten einige Starts und Landungen beobachten und durften mit dem Bus über die Start- und Landebahn fahren, wobei sie die Positionslichter erkennen konnten, die ansonsten nur der Pilot sieht. Mit vielen Erkenntnissen traten die Schüler die Weiterfahrt in die Innenstadt an, wo als nächstes Ziel die Straße der Menschenrechte auf dem Plan stand. Diese befindet sich neben dem Germanischen Nationalmuseum und dort wurden 1993 insgesamt dreißig Artikel der ‚Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte‘ auf 27 Säulen, zwei Bodenplatten und einem Baum angebracht. Anschließend gingen wir in die Fußgängerzone, um zum Christkindlesmarkt zu gehen, den wir erkunden konnten. Wir waren uns einig: Es war ein erlebnisreicher und interessanter Tag in der Frankenmetropole.