HS Header

Betriebsbesichtigung Bauernhof

Zu einer Betriebserkundung der besonderen Art machten sich Anfang des Jahres die Klassen 7a, 7b und 7M auf. Ein Schülervater aus der 7M lud uns ein, seinen bäuerlichen Betrieb zu besichtigen. Wichtige Beobachtungsschwerpunkte zur Betriebsbesichtigung und zur Bauernhofwirtschaft haben wir vorher im AWT-Unterricht besprochen.

Am 8. Februar um 9: 45h verließen wir die Schule und machten uns zu einer kurzen Wanderung durch den Schnee auf. Der Bauernhof liegt zwischen Pettendorf und Katzdorf. Der Besitzer, der auf biologische Landwirtschaft umstieg, nahm sich Zeit und zeigte uns seinen Hof. Der Landwirt zieht für einen Milchviehbetrieb aus dem Landkreis Schwandorf kleine Kälber auf. Er produziert allerdings keine Milch. Die Tiere werden mit Grassilage, Schrot und Graspellets gefüttert und es werden 38 Hektar Land bewirtschaftet, auf denen Gras, Mais, Gerste und Weizen angebaut werden. Der Bauer arbeitet am Morgen ungefähr 20 Minuten und am Abend ungefähr 30 Minuten mit seiner Familie im Stall. Am Wochenende mistet er diesen meist aus, was allerdings mehr Zeit in Anspruch nimmt. Die Landwirtschaft wird im Nebenerwerb geführt. Interessant war besonders der moderne Stall, er kostete ca. 500.000 Euro. Wir lernten viel über die grünen Berufe (z.B. Landwirt/-in, Forstwirt/-in, Winzer/-in, ...) und die Vorteile und Nachteile in diesem Berufsfeld. Im Anschluss wurden wir mit leckeren Würschtln versorgt und durften noch die Maschinen begutachten. Sogar eine Schneeballschlacht in der Sonne war noch drin, bevor es wieder zurück zur Schule ging. Vielen Dank für die Einladung liebe Familie Feldkircher.

 

Thomas Greiner und Christian Forster, 7a