HS Header

Kissen aus unbrauchbar gewordenen Hosen

Zeitung und Fernsehen rufen immer wieder zu „Nachhaltigkeit“ in unserer Gesellschaft auf.

Diese Thematik versuchten am 11.10.2019 Schülerinnen der 9. Klasse unter Anleitung von Frau Karin Hafensteiner umzusetzen. Sie nähten Kissen aus ausgedienten Jeans- und Cordhosen in ganz unterschiedlichen Formen.

Die Mädchen konnten sich selbst davon überzeugen, dass moderne Wohnaccessoires nicht kostenintensiv sein müssen. Ausgediente Kleidungsstücke lassen sich schnell und ohne große Nähkünste zu neuen Gegenständen umfunktionieren. Jeder Schüler kann so auf einfache Weise „Neues aus Altem“ erschaffen. Interessanter Nebeneffekt: Jedes genähte Werkstück ist ein Unikat, also nur einmal in dieser Form weltweit vorhanden.

Die Fachlehreranwärterin Tabea Gut begleitete das Projekt.