HS Header

M-Zug Veranstaltung

An der Mittelschule Neunburg vorm Wald werden ca. 80 Schüler von der 7. bis zur 10. Jahrgangsstufe im durchgängigem M-Zug unterrichtet. Das Erfolgsmodell M-Klasse gibt es seit dem Schuljahr 1999/2000 und bereitet die Schüler auf den mittleren Bildungsabschluss an der Mittelschule vor. Der Unterricht unterscheidet sich im Vergleich zur Realschule durch Handlungs- und Berufsorientierung. Die Schüler haben durch ihre arbeitspraktischen Fächer wie Technik, Wirtschaft und Soziales und durch viele Betriebserkundungen und – praktika die Möglichkeit, sich gezielt auf die Anforderungen der Berufswelt vorzubereiten. Es wird an der Mittelschule Neunburg ein großes Augenmerk auf die Klassengemeinschaft gelegt, was natürlich durch das Klassenleiterprinzip enorm unterstützt wird.

Im Februar fand an der Mittelschule Neunburg vorm Wald bereits der Informationsabend zum Übertritt in den M-Zug statt. Konrektor Alexander Friedl durfte 45 Eltern und Schüler an der Mittelschule begrüßen. Nach den Einleitungsworten und einer kurzen Vorstellung des Schulprofils wurden von der Beratungslehrkraft Kirsten Fricke die Möglichkeiten des Einstiegs in den Mittlere-Reife-Zug und die vielfältigen Chancen nach dem Abschluss dargestellt. Auch die Wirtschaftsschule Wackersdorf stellte sich durch Frau Niklas und die Wirtschaftsschule Cham durch Herrn Schafbauer vor. Im Anschluss erzählten drei Schüler aus der 7M und zwei Schüler aus der diesjährigen 10. Klasse im M-Zug sehr schülernah von ihrem eigenen Werdegang an der Schule und ihren zukünftigen Plänen. Danach stellten sich die Referenten, die Lehrkräfte des M-Zuges und die anwesenden M-Schüler den Fragen der Eltern und Schüler der künftigen M-Klassen. Der Abend war sehr gewinnbringend.

Die Mittelschule Neunburg v. W. ist eine von zwei Mittelschulen in Bayern im Modellprojekt „Digitale Schule 2020“ und hat somit eine Vorreiterrolle. Das soll sich natürlich auch im M-Zug widerspiegeln. Die 7. Jahrgangsstufe im M-Bereich agiert bereits als iPad-Klasse. Jeder Schüler arbeitet also mit seinem eigenen iPad im Unterricht. Man könnte somit auf vorinstallierte Online-Schulbuchversionen und im Unterricht benötigte Apps relativ einfach zurückgreifen. Zum Erwerb der iPads bietet die Schule Finanzierungs- bzw. Leasingmöglichkeiten zu Schulkonditionen an. Der digitale Unterricht ist auf dem Vormarsch - die Mittelschule Neunburg will sich dem Fortschritt nicht verschließen und auch hier mit gutem Beispiel vorangehen und ihre Schüler/-innen fit für die Zukunft machen.

Mit dem Zwischenzeugnis gibt es nun die erste Gelegenheit, sich mit entsprechenden Noten anzumelden. Die Mittelschule Neunburg vorm Wald macht „Fit für die Zukunft“ und würde sich freuen, wenn es auch im kommenden Schuljahr wieder viele Anmeldungen für den M-Zug geben würde.